Datensatz aufgetaucht – Millionen Passwörter gehackt

Aufschrei der Millionen, nur… die #Politik schweigt. Aber nur, solange sie selbst nicht betroffen ist!

Datensatz aufgetaucht – Millionen Passwörter gehackt

Im Internet ist ein großer Satz mit gestohlenen Log-in-Daten aufgetaucht. Nach Angaben des australischen IT-Sicherheitsexperten Troy Hunt sind darin mehr als 770 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen Passwörter gebündelt. Betroffen sind Internetnutzer weltweit, auch Anwender aus Deutschland. Auf der Plattform, auf der der Datensatz entdeckt wurde, ist er inzwischen wieder gelöscht worden. Wie aktuell die Daten sind, ist nicht klar – ebenso wenig, woher sie genau stammen. Vermutet wird, dass die Daten aus vielen verschiedenen Hacks und tausenden unterschiedlichen Quellen stammen und von Unbekannten in mühevoller Kleinarbeit gesammelt wurden. In den vergangenen Jahren hatte es diverse Hacker-Attacken gegeben, bei denen zum Teil Hunderte Millionen Kombinationen aus E-Mail-Adressen und Passwörtern erbeutet worden waren. Die Passwörter waren dabei aber meist verschlüsselt gewesen. Eine Überprüfung, ob eigene Adressen betroffen sind, ist unter einer von Hunt angebotenen Seite möglich.

www.deutschlandfunk.de

[‚loma]

Schreibe einen Kommentar